Karl Schiewerling MdB Karl Schiewerling MdB Newsletter
CDU Karl Schiewerling MdB Karl Schiewerling MdB
Topbild

Archiv

27.12.2006 | Nach dem Wandel nun Erfolg und Nachhaltigkeit

"2006 war das Jahr des Wandels und des Aufschwungs. 2007 wird das Jahr des Erfolgs und seiner Nachhaltigkeit sein". Die Botschaft der beiden CDU-Abgeordneten Karl Schiewerling, MdB, und Werner Jostmeier, MdL, bei ihrer Jahres-Pressekonferenz ist eindeutig von Optimismus und Zuversicht geprägt. "Der Weg der Reformen ist richtig und hat sich bewährt. Die Politik der Reformen zahlt sich bereits jetzt aus. Diesen Weg werden wir in Berlin, in Düsseldorf und hier vor Ort im Kreis Coesfeld fortsetzen", versprachen beide Politiker bei ihrer gemeinsamen Jahrespressekonferenz in Dülmen. mehr »

19.12.2006 | Großer Dank für das enorme soziale Engagement

"Das große Ziel muss es sein, dass ihre hervorragende Arbeit und ihr beispielhaftes Engagement eigentlich überflüssig wird", formulierte der Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling (CDU) bei der Coesfelder Tafel einen vorweihnachtlichen Wunsch. Dass die Realität derzeit anders aussieht, beschrieben die ehrenamtlichen Helfer der Tafel sehr eindrucksvoll. Die Coesfelder Tafel besteht seit nunmehr einem Jahr arbeitet und sehr engagiert für benachteiligte Menschen arbeitet.

mehr »

19.12.2006 | Bekenntnis zur Bewahrung der Schöpfung

Ein klares Bekenntnis zur Bewahrung der Schöpfung legte MdB Karl Schiewerling bei einem Besuch von Landwirten und Bio-Erzeugern in Dülmen-Rorup ab. Rund 300 Höfe im Münsterland haben sich zum Verein "Regionale Landwirtschaft Münsterland" (RLM) zusammengeschlossen, um unter anderem den Einsatz von Gentechnik in der heimischen Landwirtschaft zu verhindern. MdB Schiewerling sprach sich bei dem Termin jedoch auch dagegen aus, die Gentechnik generell anzulehnen. Forschung und möglicher Einsatz der Gentechnik müssen möglich sein, wenn die Rahmenbedingungen eindeutig und sicher sind. Das Höchstmaß an Sicherheit müsse gleichermaßen für die Schöpfung wie auch für die Landwirte und insbesondere für die Verbraucher gelten.

mehr »

13.12.2006 | Arbeitsagentur: Neue Struktur soll Menschen Vorteile bringen

"Der Service für Arbeitssuchende bleibt im Kreis Coesfeld bei der Agentur für Arbeit flächendeckend erhalten! Trotz der angestrebten Umstrukturierung innerhalb der Agentur wird es für die Kunden keinerlei Abstriche im Angebot der Agentur geben." Das versicherte der Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling (CDU) jetzt nach einem Gespräch mit dem Vorstandsvorsitzenden der Bundesagentur für Arbeit, Frank Jürgen Weise, in Berlin. Weise betonte gegenüber MdB Schiewerling, dass es sich bei der angestrebten Umstrukturierung der Bundesagentur ausschließlich um interne Maßnahmen handelt. "Angebot und Service für unsere Kunden werden wir durch diese Maßnahmen indirekt sogar verbessern", unterstrich der Chef der Bundesagentur am Rande einer Sitzung in Berlin. Weise fügte eindeutig hinzu: "Wir werden uns nicht aus der Fläche zurückziehen!"

mehr »

11.12.2006 | "Zielstrebig und innovativ"

"Dies ist ein ebenso zielstrebiges wie auch sehr innovatives Unternehmen, das mit seiner unternehmerischen Leistung eine Vorbildfunktion hat", zeigte sich MdB Karl Schiewerling beeindruckt von der Entwicklung des Billerbecker Unternehmens Dr. Suwelack. Der Wahlkreisabgeordnete besuchte zusammen mit einer Abordnung der Billerbecker CDU das Unternehmen gleich mit zwei Zielsetzungen: Zum einen wollte MdB Schiewerling den größten Arbeitsgeber Billerbecks und seine Produkte persönlich kennenlernen. Zum anderen führt der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitiker zur Zeit verstärkt Gespräche mit etlichen mittelständischen Unternehmen, um die aktuellen Anforderung des Mittelstandes an die Politik direkt in Erfahrung zu bringen. 

Gerade für Unternehmen wie Suwelack, die weit über 60 Prozent ihres Umsatzes im Ausland machen, ist die deutsche Standortpolitik im internationalen Wettbewerb wichtig. Suwelack-Geschäftsführer Nikolaus Uleer berichtete dem Wahlkreisabgeordneten aus Unternehmersicht sehr plastisch über seine Erfahrungen mit Bürokratie und zunehmendem staatlichem Dirigismus. Zudem diskutierten beide vor einem ausführlichen Rundgang durch die Produktionsanlagen auch Fragen des Arbeitsrechts und seine Auswirkungen auf den Mittelstand und die Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen.

mehr »

11.12.2006 | Behindertenpolitik beginnt vor Ort bei den Menschen

"Behindertenpolitik beginnt vor Ort bei den Menschen. Ihre Bedürfnisse müssen immer die Leitlinien für Entscheidungen sein", betonte der Behinderten-Beauftragte der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, MdB Hubert Hüppe, im Anna-Katharinenstift in Dülmen-Karthaus. Der Sozialpolitiker besichtigte jetzt gemeinsam mit seinem Kollegen und hiesigen Wahlkreisabgeordneten MdB Karl Schiewerling und der stellvertretenden CDU-Kreisvorsitzenden Anni Willms, die Einrichtung für Menschen mit Behinderung.

mehr »

08.12.2006 | Debatte mit Ärzten in Havixbeck: Wohl der Patienten ist maßgebend

"Das Wohl der Patienten - und zwar aller Patienten - muss an aller erster Stelle stehen", machte MdB Karl Schiewerling seinen Standpunkt zur Gesundheitsreform klar und deutlich. MdB Schiewerling diskutierte am Donnerstagabend in Havixbeck über die Ziele der Gesundheitsreform und die Rolle der Ärzte im Reformprozess. Die Havixbecker Ärzte hatten ihren Wahlkreisabgeordneten nach ihrem großen Protesttag kurzfristig zu sich eingeladen. Bei der offenen Diskussionsrunde unter Leitung von Bürgermeister Klaus Gottschling betonte MdB Schiewerling, dass für ihn ebenso der Erhalt unseres hochqualifizierten Gesundheitssystems absolute Priorität habe. Er unterstrich die dringende Notwendigkeit einer Gesundheitsreform, allein schon aus Gründen des demografischen Wandels in Verbindung mit dem enormen Kostendruck. Karl Schiewerling  räumte ein, dass noch nicht alle Details der jetzigen Reformpläne optimal seien. "Hier muss an der einen oder anderen Stelle noch nachgearbeitet werden", sagte er den Ärzten zu.

MdB Schiewerling nahm die Ängste der Havixbecker Ärzte ernst. Sie befürchten, die "einzigen Verlierer der Reform" zu werden. Auch warnten sie vor Einschnitten, die die Patienten direkt spüren würden. Karl Schiewerling rief derweil alle Beteiligten zu einer Versachlichung und "Ent-Emotionalisierung" in der Auseinandersetzung mit dem Thema Gesundheitsreform auf: "Ängste und Verunsicherung bringen niemanden weiter und blockieren letztendlich notwendige Veränderungen."

mehr »

07.12.2006 | Paradebeispiele für innovativen Mittelstand

Als Paradebeispiele für den innovativen Mittelstand hat der Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling (CDU) die beiden Ascheberger Unternehmen Klaas und Krampe bezeichnet. "Mittelständische Unternehmen wie Krampe und Klaas sind das Rückgrat der deutschen Wirtschaft. Ihre Innovationen, ihre sprichwörtliche Wertarbeit und auch ihre Verantwortung mit und für die Mitarbeiter machen sie so wettbewerbsfähig.", sagte der Wahlkreisabgeordnete nach den zwei ausführlichen Firmenbesuchen in Ascheberg und Herbern.

mehr »

07.12.2006 | Tolles Aushängeschild und hervorragender Image-Träger

"Das ist ein tolles Aushängeschild und ein hervorragender Image-Träger für den Sport und seine Leistungsfähigkeit in unserem Kreis Coesfeld", ist der Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling (CDU) voll des Lobes über den Sportmedienpreis, den der Kreissportbund Coesfeld zusammen mit den hiesigen Tageszeitungen derzeit wieder auf die Beine stellt. Schiewerling betonte vor dem Kreissportbund, dass gerade die Würdigung der Leistungen im Amateur- und Breitensportbereich sehr wichtig sei. Dadurch können noch mehr Menschen zu aktivem Sport und zu einer Stärkung des Vereinslebens motiviert werden.

mehr »

07.12.2006 | Nur starke Familien garantieren unsere Zukunftsfähigkeit

"Nur starke Familien garantieren die Zukunftsfähigkeit von Gesellschaft und Wirtschaft", unterstrich in Dülmen der Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling (CDU) die Notwendigkeit von mehr Anstrengungen in der Familienpolitik. Ein große Verantwortung übernehmen dabei auch die Einrichtungen der Kinder- und Jugendhilfe wie das Kinderwohnheim Dülmen, das der Wahlkreisabgeordnete und Sozialpolitiker jetzt erstmalig besuchte.

mehr »

01.12.2006 | Bundes-Beteiligung ist ein fairer Kompromiss

"Das ist ein fairer Kompromiss!" Mit diesen Worten charakterisierte am Freitag der CDU-Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling die Beteiligung des Bundes an den Kosten für die Kommunen zur Unterbringung von Arbeitslosengeld-II-Empfängern. Der Bundestag beschloss am Freitag, dass der Bund im nächsten Jahr an die Kommunen 4,2 Milliarden Euro zahlt. Damit trägt der Bund 31,2 Prozent der Kosten für Miete und Heizung; für Baden-Württemberg (35,2 Prozent) und Rheinland-Pfalz (41,2 Prozent) gibt es eine Sonderregelungen.

mehr »

28.11.2006 | Dülmener Schüler zu Gast bei MdB Schiewerling

"Demokratie live" erlebten in diesen Tagen viele Schüler aus dem Wahlkreis im Berliner Reichtstag. Schülergruppen des Clemens-von-Brentano-Gymnasiums sowie des Annette-von-Droste-Hülshoff-Gymnasiums aus Dülmen informierten sich über die Bedeutung und die Arbeit des Parlaments. Und diese Informationen bekamen sie auch aus erster Hand: MdB Karl Schiewerling persönlich begrüßte die jungen Leute im Reichstagsgebäude sowie im benachbarten Paul-Löbe-Haus, wo ein Großteil der Bundestags-Ausschüsse tagt.

mehr »

26.11.2006 | Rede vor EU-Gesellentag: "Familie stärken"

Die zentrale Bedeutung der Familie für das Handwerk unterstrich der Landesvorsitzender des Kolpingwerkes NRW, Karl Schiewerling, MdB, am Samstag vor dem Europäischen Gesellentag in Köln. Die Familie sei die Keimzeile der Gesellschaft. "Deshalb müssen alle gesellschaftlichen Bereiche das Wohl der Familie in den Mittelpunkt ihres Handelns stellen", rief der Kolping-Landesvorsitzende und CDU-Bundestagsabgeordnete vor Handwerksvertretern aus ganz Europa auf. "Das Schicksal der Familie ist das Schicksal der Gesellschaft", zitierte der Arbeitsmarkt- und Sozialpolitiker Schiewerling den Gründervater des Kolpingwerkes, Adolph Kolping

mehr »

26.11.2006 | Plädoyer fürs Handwerk

Ein Plädoyer für das Handwerk hielt am Wochenende in Köln das Kolpingwerk NRW unter dem Vorsitz von MdB Karl Schiewerling. Die turnusmäßige Tagung des rund 108.000 Mitglieder starken Landesverbandes des Kolpingwerkes fand deshalb auch bewusst gemeinsam mit dem Europäischen Gesellentag in der Kölner Messe statt. Die Kolping-Delegierten aus den fünf Diözesen in Nordrhein-Westfalen diskutierten dabei intensiv mit der Präsidentin der Handwerkskammer Ostwestfalen-Lippe, Lena Strothmann, MdB. Strothmann unterstrich dabei die enorme wirtschaftliche Bedeutung des Handwerks; allein jeder 5. Arbeitsplatz in Deutschland ist ein Job im Handwerk.

mehr »

16.11.2006 | Gründung: MdB Schiewerling initiiert Netzwerk "Familie - Arbeit - Mittelstand"

"Wir wollen die familienfreundlichste Region Deutschlands werden! Nur eine junge und familienfreundliche Region ist zukunftsfähig. Unsere Mittelständische Wirtschaft und die Familien müssen dafür an einem Strang ziehen. Deshalb gründen wir heute dieses Netzwerk", legte der Bundestagabgeordnete Karl Schiewerling in Rosendahl heute (16. Nov.) den Grundstein für ein besonderes Projekt praktischer Zukunftspolitik in seinem Wahlkreis. Auf Initiative von MdB Karl Schiewerling (CDU) gründeten Vertreter von Handwerk, Handel und Industrie sowie des Landkreises Coesfeld, der Kirchen und der Wohlfahrtsverbände das "Netzwerk Familie - Arbeit - Mittelstand" für den Kreis Coesfeld.

mehr »

16.11.2006 | CDA-Politiker besuchen Behindertenwohnheim

"Uns geht es hier noch gut und das zeigen wir gerne. Aber ich fange zunehmend an, mir Sorgen zu machen. Es geht an die Ressourcen", resümierte Ingo Emmelmann, Heimleiter des Wohnheims für Menschen mit Behinderungen in Lüdinghausen den Gesprächsabend mit dem CDU Bundestagsabgeordneten Karl Schiewerling und den Mitgliedern der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) des Kreises Coesfeld.

mehr »

16.11.2006 | MdB Schiewerling besucht 7-Kinder-Familien in Dülmen

Ein klares Zeichen für Kinder setzen! Herzliche Glückwünsche - verbunden mit je einer Kiste "Pampers" - überbrachte jetzt der Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling (CDU) an die beiden Familien Derichs in Dülmen und Geistmann in Buldern. Mit ihren Töchtern Emily und Antonia haben beide Familien - jeweils - sieben Kinder! Emily Derichs und Antonia Geistmann haben übrigens den gleichen Paten: Bundespräsident Horst Köhler persönlich hat für sie die Patenschaft übernommen. MdB Schiewerling sprach den beiden Familien bei seinem Besuch seinen Dank und seinen Respekt aus. "In der heutigen Zeit muss sich unsere Gesellschaft über jedes Kind ganz besonders freuen. Wenn Familien sich dann bewusst für so viele Kinder entscheiden, verdient das unser aller Anerkennung", sagte der Wahlkreisabgeordnete. Er ließ sich in den ausführlichen Gesprächen über den Alltag der Großfamilien genauso informieren, wie auch über die zum Teil unterschiedlichen Reaktionen im Umfeld der Familien.

mehr »

16.11.2006 | Starke Themenachse "Berlin - Laer"

"Das neue Bleibeberecht wird sich auch in Laer positiv auswirken. Damit meine ich sowohl die humanitäre Situation der Menschen als auch den finanziellen Aspekt für die Gemeinde", zeigte MdB Karl Schiewerling (CDU) in Laer Zuversicht. Der Wahlkreisabgeordnete nahm erstmalig an einer Fraktionssitzung der CDU Laer teil. Neben einem Bericht aus Berlin über die Arbeit der großen Koalition stand an diesem Abend auch ein "Bericht aus Laer" an. Denn die Verbindung zwischen der lokalen und der Bundesebene ist dem CDU-Bundestagsabgeordneten in seinem Wahlkreis besonders wichtig.

mehr »

15.11.2006 | Firmenbesuch in Nottuln: Bekenntnis zum Mittelstand

"Mittelständische Unternehmen wie das Klinkerwerk Hagemeister in Nottuln sind die tragenden Säulen der deutschen Wirtschaft. Unternehmen mit Verantwortung und Verlässlichkeit sorgen dafür, dass unsere Konjunktur wieder angezogen hat und dass somit neue und sichere Arbeitsplätze entstehen ", untermauerte der Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling sein klares Bekenntnis zum Mittelstand in seinem Wahlkreis. Karl Schiewerling besuchte zusammen mit den Nottulner CDU-Vertretern Thomas Hülsken, Gerd Dörndorfer und stellv. Bürgermeister Heinz Rütering das Klinkerwerk Hagemeister, um sich über die erfolgreiche Entwicklung des Unternehmens selbst ein Bild zu machen.

mehr »

15.11.2006 | Laer: Sprechstunde auch mit lokalen Themen

Seine erste Bürgersprechstunde in Laer hielt der CDU-Bundestagsabgeordnete Karl Schiewerling (Mitte) im Laerer Rathaus ab. Der Wahlkreisabgeordnete wurde dabei von einer kleinen Delegation der Laerer CDU sowie von Bürgermeister Dr. Schimke begrüßt. Bei ihnen informierte sich der Arbeitsmarkt- und Sozialexperte vor den eigentlichen Bürgergesprächen auch über aktuelle kommunalpolitische Entwicklungen in Laer. Speziell ging es dem Abgeordneten dabei sowohl um die Haushaltslage als auch insbesondere um Fragen des Arbeitsmarktes und zur Umsetzung der Hartz-IV-Reformen in Laer.

mehr »

  • 1
  •  / 
  • 2
  •  / 
  • 3
  •  / 
  • 4
  •  / 
  • 5

Aktuelles RSS-Feed abonnieren

19.09.2017 | Emotionaler Abschied für Karl Schiewerling

Abschied Karl Schiewerlingmehr »
 

18.09.2017 | Schüler diskutieren mit Bundestagsabgeordneten

Schüler diskutieren mit Schiewerlingmehr »