Karl Schiewerling MdB Karl Schiewerling MdB Newsletter
CDU Karl Schiewerling MdB Karl Schiewerling MdB
Topbild

Finanzen

Meine Finanzen als Ihr Abgeordneter


Als ihr Bundestagsabgeordneter beziehe ich ein zu versteuerndes Gehalt von 9.057,12 € monatlich, 12 mal im Jahr. Außerdem erhalte ich eine monatliche steuerfreie Kostenpauschale von 4.267,06 € monatlich. Hinzu kommt eine von der CDU/CSU-Bundestagsfraktion gewährte Zulage für meine derzeitige zusätzliche Funktion als Vorsitzender der Arbeitsgruppe “Arbeit und Soziales”.


Für meine ehrenamtliche Tätigkeit als Vorsitzender der Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung Westfalen erhalte ich eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 180,00 € im Monat. Weitere regelmäßige finanzielle Einkünfte habe ich nicht.

| Die Diäten der Abgeordneten

Mit „Diäten“ bezeichnet man die ursprünglich den Abgeordneten gezahlte steuerfreie Aufwandsentschädigung. Das Grundgesetz bestimmt in Artikel 48 Abs. 3, dass Abgeordnete einen Anspruch auf eine angemessene ihre Unabhängigkeit sichernde Entschädigung haben. Die Entschädigung muss für alle Abgeordneten gleich sein; sie muss die Unabhängigkeit der Abgeordneten sichern und sie muss der Tatsache angemessen sein, dass der Abgeordnete „Vertreter des ganzen Volkes“ ist.

mehr »

| Kostenpauschale

Was sein muss, muss sein. Zum Beispiel eine Zweitwohnung in Berlin. Zum Beispiel ein leistungsfähiges Bürgerbüro im Wahlkreis - das „Politikom“ in Dülmen an der Münsterstraße - (einschließlich Miete und Nebenkosten, Inventar und Büromaterial, Literatur und Medien, Porto und Telefon).

mehr »

| Reisekosten

Wenn ein Abgeordneter eine Dienstreise unternimmt, trägt der Bundestag die Kosten, nicht anders als ein Arbeitgeber, der seine Mitarbeiter auf Geschäftsreise schickt. Fahrten in Ausübung seines Mandats - z. B. im Wahlkreis - muss der Abgeordnete hingegen selbst aus der Kostenpauschale bezahlen.

mehr »

| Abgeordnetenmitarbeiter

Kein Abgeordneter kann die ihm obliegenden Mandatsaufgaben alleine bewältigen. Ohne die Hilfe von qualifizierten Mitarbeitern kommt er nicht aus. Hierfür stehen ihm derzeit monatlich 15.580 € zur Verfügung. Diese Summe erhält der Abgeordnete allerdings nicht selbst.

mehr »

| Nebenjobs

“Nebenjobs” und “Nebeneinkünfte” werden oft verwechselt. Nicht jeder Nebenjob bringt Nebeneinkünfte. Fast alle Abgeordneten haben einen oder gar mehrere “Nebenjobs”: Ehrenämter in gemeinnützigen Organisationen, Aufgaben in der Bildungs- und Sozialarbeit, Mandate in Kommunalparlamenten, Beisitzerposten in Parteien und Verbänden, Vereinen und Stiftungen.

mehr »

| Kranken- und Pflegeversicherung

Hier haben Abgeordnete die Wahl zwischen zwei Modellen: Etwa 40 % der Abgeordneten sind Mitglied in der gesetzlichen Krankenversicherung. Ich auch. Bei ihnen trägt der Bundestag – wie ein Arbeitgeber bei seinen Arbeitnehmern – die Hälfte des Beitrages zur gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung.

mehr »
  • 1
  •  / 
  • 2

Aktuelles RSS-Feed abonnieren

19.09.2017 | Emotionaler Abschied für Karl Schiewerling

Abschied Karl Schiewerlingmehr »
 

18.09.2017 | Schüler diskutieren mit Bundestagsabgeordneten

Schüler diskutieren mit Schiewerlingmehr »